Band 7 der “Fragmenta Melanchthoniana” 500 Jahre Reformation ist erschienen

Posted: 20 November 2018

To overview

Der siebte Band der Reihe „Fragmenta Melanchthoniana“ ist erschienen (Günter Frank, Hrsg.). Es fasst die Beiträge der mittlerweile traditionsreichen Sonntagsvorträge im Melanchthonhaus zusammen, die im Jubiläumsjahr vielfach Bezug auf die 500. Wiederkehr des Thesenanschlags hatten.

Diese geben auf dem neusten Stand der Wissenschaft Einblicke in die Bildtradition südwestdeutscher Reformatoren, stellen Aspekte des Melanchthon-Bilds – auch des negativen – dar, beleuchten dessen ökumenische Bedeutung und mittelosteuropäische Wirkung und stellen schließlich eine wenig bekannte Seite der damaligen humanistischen Bewegung dar. In allen Beiträgen werden durchaus beachtliche Aspekte der Forschung beleuchtet, auch wenn sie nicht immer in einem systematischen Zusammenhang stehen. Dies ist aber auch nicht die Absicht der Schriftenreihe „Fragmenta Melanchthoniana“. Ihr Ziel ist es vielmehr, die regelmäßig stattfindenden Brettener Sonntagsvorträge einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

 

Eingeleitet wird die Vortragsdokumentation durch die Reden aus Anlass der Verleihung des Internationalen Melanchthonpreises an den ehemaligen Direktor der Gothaer Forschungsbibliothek Dr. Helmut Claus am 17. Februar 2018, im Anschluss an das Jubiläumsjahr.

Der Band ist im Melanchthonhaus wie auch über den Buchhandel erhältlich.
Günter Frank (Hrsg.)

Fragmenta Melanchthoniana, Band 7
500 Jahre Reformation
Verlag Regionalkultur, Ubstadt-Weiher u.a.adt-Weiher, u.a.
16,901611
€ 16,90
ISBN 97839555051082

RefoRC Members

Become a member

This website uses analytical cookies to track visitor statistics.

Accept