Bretten erwartet am 12. Oktober hohen Besuch aus der römischen Kurie

Posted: 4 October 2019

To overview

Kurt Kardinal Koch, Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, hält zum Abschluss des internationalen Symposiums der Melanchthon-Akademie am 12. Oktober einen Vortrag über “Die katholische Kirche und die Confessio Augustana”.

Neue Impulse für die Beseitigung eines nahezu 500 Jahre alten Dissenses zwischen der reformierten und der katholischen Kirche werden erwartet.

Kurt Kardinal Koch Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen ist am 12. Oktober in der Melanchthonstadt Bretten zu Gast. Er hält um 17 Uhr in der Stiftskirche einen Vortrag über „Die katholische Kirche und die Confessio Augustana“.

Anlass für den Besuch aus Rom durch den Baseler Kardinal ist eine von der Europäischen Melanchthon-Akademie Bretten, der Universität Tübingen und dem Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg gemeinsam im Melanchthonhaus Bretten ausgerichtetes Symposium, das die „Die Confessio Augustana im ökumenischen Gespräch“ zum Thema hat. Kurt Kardinal Koch hält den Abschlussvortrag, der die aktuelle katholische Haltung zur „Confessio Augustana“ darlegt.

Von den Ausführungen des Mitglieds der römischen Kurie sind möglicherweise neue Impulse für die Beseitigung eines nahezu 500 Jahre alten Dissenses zwischen der reformierten und der katholischen Kirche zu erwarten.

Samstag, 12. Oktober 2019, 17.00 Uhr Stiftskirche Bretten

Visual: Kath.ch

Event Info

Date
12 October 2019

RefoRC Members

Become a member

This website uses analytical cookies to track visitor statistics.

Accept