Call for papers “Die Ilanzer Artikelbriefe im Kontext der europäischen Reformation“

Posted: 5 October 2016

To overview

Die Organisatoren der internationalen Konferenz “Die Ilanzer Artikelbrief im Kontext der europäischen Reformation” bitten um Einsendung von Vorschlägen für short papers bis am 31. Dezember 2016. Die Konferenz findet in Ilanz statt, 4.-6. September 2017.

Die Konferenz soll die Bedeutung der Ilanzer Artikelbriefe (1523-1526) für die kirchliche, politische, sozialgeschichtliche und konfessionspolitische Entwicklung der drei Bünde im europäischen Kontext untersuchen. In der Forschung wurden die Artikel einerseits immer wieder als “Bauernartikel” bezeichnet, anderseits als staatstragende Gesetzgebung, als  “Handlungsangebot für Gemeinden” (Hitz) oder als “Ausdruck eines unabhängigen, demokratischen Staates” (Bundi, Head).

Die unterschiedlichen Interpretationen und Beurteilungen ermutigen zu einem interdisziplinären Gespräch. Dies setzt sich der angekündigte Kongress zum Ziel.

Es sind vor allem

  • Rechtshistorikerinnen und Rechtshistoriker
  • Staatshistoriker innen und Staatshistoriker
  • Kirchenhistorikerinnen und Kirchenhistoriker
  • Theologinnen und Theologen resp. Theologiegeschichtlerinnen und Theologiegeschichtler

eingeladen, im Rahmen dieses Call for papers einen Beitragvorzuschlagen und einzureichen.

Als Hauptreferenten haben Forscher aus Europa und Amerika ihre Teilnahme bereits zugesagt, darunter für das Eröffnungsreferat Prof. Dr. Herman J. Selderhuis (Apeldoorn/Emden), des weiteren Prof. Dr. Ulrich Pfister (Münster), Prof. Dr. Randolph C. Head (California, USA) und Prof. Dr. Andreas Thier (Zürich).

Hier lesen Sie mehr.

Call for Papers (Italian)
Call for Papers (French)

Visual: Ilanz am 14. Juli 1811, Quelle Wikipedia

 

 

Event Info

Start Date
4 September 2017

End Date
6 September 2017

RefoRC Members

Become a member