Der reformierte Protestantismus in den Niederlanden und Deutschland im 20. Jh.

Posted: 10 November 2017

To overview

Call for Papers: Der reformierte Protestantismus in den Niederlanden und in Deutschland im 20. Jahrundert – Signaturen, Beziehungen, Differenzen, Wechselwirkungen, 22./23. November 2018.

Das Historisch Documentatiecentrum voor het Nederlands Protestantisme/VU, die Gesellschaft für die Geschichte des reformierten Protestantismus, die Johannes a Lasco Bibliothek Emden und das Archief- en Documentatiecentrum Kampen/Theologische Universiteit, veranstalten eine niederländisch-deutsche Konferenz im Jahr 2018 (Donnerstag, 22. November/Freitag, 23. November 2018, Wuppertal). Die Tagung untersucht Verbindungen, wechselseitige Wahrnehmungen und Reaktionen im reformierten Protestantismus in den Niederlanden und in Deutschland im 20. Jahrhundert. Wenn möglich werden Themen jeweils doppelt (niederländisch/deutsch) besetzt.

Die Tagung bietet noch Freiraum für Themen- und Vortragsvorschläge. Deshalb bitten wir um Abgabe von Vorschlägen zu den genannten Themenbereichen bis zum 31. Januar 2018 an.

Prof. Dr. George Harinck, (für niederländische Referenten).

Dr. Hans-Georg Ulrichs, (für deutsche Referenten).

Die Konferenzsprachen sind niederländisch, deutsch und englisch. Honorar kann nicht bezahlt werden, Reise- und Hotelkosten werden bei Annahme des Vorschlags übernommen.

Abbildung: alte reformierte Kirche Wuppertal

Event Info

Start Date
22 November 2018

End Date
23 November 2018

RefoRC Members

Become a member