Die Reichsstadt Regensburg und die Reformation im Heiligen Römischen Reich

Posted: 12 March 2019

To overview

Regensburg is still a beautiful city to visit, and part of its turbulent history is now described in a volume edited by Harriet Rudolph.

The various authors present us a city that was in the 16th century a Lutheran free imperial city as well as residence of a catholic bishop and many solid cathilic institutions. What conflicts did arise out of this, and also; how did people manage to still live together? Answer – and illustrations! – can be found here.

In der Reichsstadt Regensburg fanden sowohl Reichsreligionsgespräche als auch Reformationsreichstage statt. Zugleich entwickelten sich gerade hier schon früh Formen eines friedlichen interkonfessionellen Zusammenlebens. Der Aufsatzband würdigt die historische Bedeutung der Reichsstadt für die Reformation im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation.

  • Würdigung der Bedeutung Regensburgs für den Prozess der Konfessionalisierung im Reich;
  • Neueste Forschungsergebnisse im Rahmen der Reformationsdekade.

 

Die Beiträge widmen sich den vielfältigen Auswirkungen der Reformation auf die Reichsstadt Regensburg, die heute zwar noch vielerorts sichtbar, aber kaum im Bewusstsein der Bevölkerung präsent sind.
In dieser ab 1542 offiziell lutherischen Reichsstadt, die gleichzeitig als katholischer Bischofssitz fungierte und weitere katholische Institutionen beherbergte, fanden wichtige Religionsgespräche mit führenden Vertretern unterschiedlicher Konfessionen sowie Reichstage statt, auf denen die durch die Glaubensspaltung angeheizten politisch-rechtlichen Konflikte eingehegt werden sollten. In Regensburg kulminierten die Konflikte zwischen unterschiedlichen Strömungen des christlichen Glaubens, hier etablierten sich aber auch Formen des geregelten Zusammenlebens der Konfessionen, die zukunftsweisend für den Umgang mit religiöser Differenz sein sollten.

 

More

RefoRC Members

Become a member

This website uses analytical cookies to track visitor statistics.

Accept