500 Jahre Reformation

Peter Opitz (Hg.)

Peter Opitz (Hg.), 500 Jahre Reformation. Rückblicke und Ausblicke aus interdisziplinärer Perspektive. Luther’s theses on the power of indulgences (1517) became the impetus for a vast movement. Essentially inspired by Christian religious concerns, the Reformation helped shape and transform the entire political and sociocultural landscape of large portions of the “Western” world, in both the short and long term. The multidisciplinary essays in this volume consider this history from the perspective of the Reformation city of Zurich.

Inhalt

  • Peter Opitz: Jubelfest der Befreiung? Ein Streifzug durch die Geschichte der Reformationsfeiern.
  • Thomas Krüger: Reformation, Altes Testament und Judentum im Licht der heutigen Diskussion.
  • Jörg Frey: Hat Luther Paulus missverstanden? Reformation als Paulusinterpretation und die Diskussion um die Bedeutung der reformatorischen Rechtfertigungslehre.
  • Christiane Tietz: Reformation als theologisches Ereignis.
  • Ralph Kunz: Reformation als Frömmigkeitsbewegung. Im Gespräch mit heutiger Spiritualitätsforschung.
  • Thomas Schlag: Reformation als Bildungsbewegung und ihre Bedeutung für religiöse Bildung in der pluralen Gesellschaft.
  • Eva-Maria Faber: Die Reformation und die römisch-katholische Theologie: Alte und neue Gemeinsamkeiten.
  • Andreas Thier: Die Reformation und ihre Wirkungen aus rechtshistorischer Sicht.
  • Thomas Maissen: Die Folgen der Glaubensspaltung für die politischen Strukturen in Europa. 
  • Rafael Walthert: Reformation und Säkularisierung.
  • Peter-Ulrich Merz-Benz: Protestantismus und „moderne Welt“. Die Protestantismusthesen von Max Weber und Ernst Troeltsch aus heutiger Sicht.
  • Ursula Amrein: Zwingli, Wiedertäufer, Bildersturm. Gottfried Keller und die Zürcher Reformation

€75,95 More

This website uses analytical cookies to track visitor statistics.

Accept