Sonntagsvortrag: Der Toleranzgedanke und der Protestantismus

Posted: 30 October 2018

To overview

Pfarrer Dr. Hendrik Stössel, hält am 11. November, um 17 Uhr den Sonntagsvortrag im Melanchthonhaus. Er spricht zum Thema Der Toleranzgedanke und der Protestantismus und schlägt dabei den Bogen zu aktuellen politischen Debatten.

Zum Einstieg stellt er die grundlegende Frage: Was bedeutet Toleranz? Klar ist für ihn: Wenn alles gleich gültig ist, ist alles gleichgültig. Deshalb signalisiere der in der Öffentlichkeit immer drängender und lauter werdende Ruf nach Werten zumindest dies als eine Art Konsens: Vielfalt allein scheint offenbar keine Strategie, eine lebenswerte, humane Gesellschaft zu organisieren, weder im Großen noch im Kleinen. Aus diesem Grund endet das individuelle Recht auf Selbstverwirklichung in der Regel dort, wo die Rechte anderer Menschen berührt werden. Was also kann die evangelische Tradition zu den aktuellen Debatten über den Pluralismus und seine Grenzen beitragen?

Der Eintritt zum Sonntagsvortrag ist frei. Die Veranstaltung wird von der Arbeitsgemeinschaft Literaturland Baden-Württemberg unterstützt.

 

Event Info

Date
11 November 2018

RefoRC Members

Become a member

This website uses analytical cookies to track visitor statistics.

Accept